Logo Biologische Station Gütersloh/Bielefeld e.V.
 
 
 
 
 
Sie müssen JavaScript aktivieren, um diese Seite mit all ihren Features nutzen zu können.
Wiesenvogelkartierung 2015 11.12.2017
Im Jahr 2015 wurden im Rahmen der Wiesenvogelkartierung die Bestände vom Großen Brachvogel, der Bekassine und der Uferschnepfe im Kreis Gütersloh und in der Stadt Bielefeld untersucht. Seit der ersten kreisweiten Erfassung dieser Arten im Jahr 1989 liegen nun Ergebnisse vor, die einen Zeitraum von 26 Jahren abdecken. Nur aus wenigen Regionen gibt es vergleichbare langfristige Daten zur Bestandsentwicklung dieser Wiesenvogelarten. [...]
(mehr...)
Wiesenvogelkartierung 2014 10.01.2017
Im Jahr 2014 wurde zum siebten Mal nach 1996 eine Zählung des Steinkauzes (Athene noctua) im Kreis Gütersloh und in der Stadt Bielefeld durchgeführt. Die re-gelmäßigen Erfassungen bilden die Grundlage für eine Bewertung der Bestandsentwicklung dieser kleinen Eulenart, die in Nordrhein-Westfalen (NW) einen Schwerpunkt ihrer Verbreitung in Deutschland hat. Ohne die Hilfe von ehrenamtlichen Mitarbeitern sind großflächige Erfassungen nicht durchführbar. Seit vielen Jahren engagieren sich zahlreiche Personen für den Vogelschutz in unserer Region. Bei der Wiesenvogelkartierung 2014 erhielt die Biologische Station Unterstützung durch 20 Mitarbeiter/innen. [...]
(mehr...)
Optimierung von drei Artenschutzgewässern im Altkreis Wiedenbrück für Laubfrosch und Eisvogel 28.09.2016
Die Biologische Station hat in Langenberg und in Rheda-Wiedenbrück drei Teiche durch Gehölzrückschnitt und Baggerarbeiten optimiert. Sie bieten dem Laubfrosch schon bald optimale Bedingungen zur Laichablage. Zudem haben wir eine neue Steilwand für den Eisvogel an einem Artenschutzgewässer angelegt, um dem schillernden Vogel eine neue Brutmöglichkeiten zu bieten. [...]
(mehr...)
Sanierung eines Artenschutzgewässers für den Laubfrosch und Anlage einer Brutwand für den Eisvogel 01.12.2015
Der Laubfrosch benötigt für den Erhalt seines Bestandes geeignete Laichgewässer mit einer guten Wasserqualität. Die Biologische Station hat in Rietberg ein Gewässer für den kleinen Froschkönig saniert, um den Restbestand seiner Population zu fördern. Die Maßnahme erfolgte im Rahmen des Programms "Artenreiche Feldflur in Gütersloh" und wurde durch die Stiftung der Kreissparkasse Wiedenbrück gefördert. [...]
(mehr...)

Die nächsten 10 Tage - Veranstaltungen
Keine Einträge für diesen Zeitraum.
Kontakt
Anschrift
Biologische Station Gütersloh/Bielefeld
Niederheide 63,
33659 Bielefeld

Tel.: 05209 / 980101
Fax: 05209 / 980102

E-Mail
info(at)biostationgt-bi.de