Logo Biologische Station Gütersloh/Bielefeld e.V.
 
 
 
 
 
Sie müssen JavaScript aktivieren, um diese Seite mit all ihren Features nutzen zu können.
 
Das LIFE-Projekt „Wiesenvögel NRW“
Die Biologische Station Gütersloh/Bielefeld ist ein Partner im EU-LIFE-Projekt „Wiesenvögel NRW“. Das Schutzgebiet „Rietberger Emsniederung mit Steinhorster (mehr...)
 
Artenreiche Lebensräume im Kreis Gütersloh
Die Förderung der Artenvielfalt in unserer Region ist das Ziel dieses Projekts. Es ist auf 4 Jahre angelegt. Beginn war der 01.04.2019. Die Biologische Station (mehr...)
 
Artenschutzprojekt für den Froschkönig Förderung vom Laubfrosch im Altkreis Wiedenbrück
Im Märchen der Brüder Grimm verwandelt sich der Froschkönig in einen Prinzen, als ihn die Prinzessin gegen die Wand wirft. Doch wir wollen keinen Prinzen - wir (mehr...)
 
Artenschutzprojekt für Reptilien im Kreis Gütersloh
Reptilien werden als „Kinder der Sonne“ bezeichnet. Zur Regulierung ihrer Körpertemperatur suchen die wechselwarmen Tiere gezielt besonnte oder (mehr...)
 
Artenschutzhandbuch
Das „Artenschutzhandbuch“ gibt einen Überblick über die Großlandschaften und Lebensraumtypen im Kreis Gütersloh mit deren Leitarten bei Pflanzen und Tieren. (mehr...)
 
Wiesenvogelkartierung
Großer Brachvogel, Austernfischer, Bekassine, Uferschnepfe, Kiebitz und Steinkauz sind bei uns die typischen Wiesenvögel der extensiv bewirtschafteten Feuchtwiesenlandschaft. (mehr...)
 
Feldvogelschutz mit Monitoring
Die Biologische Station Gütersloh / Bielefeld e.V. führt seit 2005 ein Feldvogel-Monitoring in Werther-Arrode durch. Besonderes Augenmerk bekommt dabei die Feldlerche, (mehr...)
 
Waschbären-Projekt
Die rasant ansteigende Populationsdichte des Waschbären hat insbesondere auch auf die heimischen Vögel negative Auswirkungen. Infolge der Plünderung ihrer Nester (mehr...)
 
Seltener Wasserdrache in Gütersloh – Schutzprojekt für den Kammmolch
Der Kammmolch macht seinem landläufigen Namen als "Wasserdrachen" alle Ehre: Zur Fortpflanzungszeit tragen die Männchen einen beeindruckenden Rückenkamm, um den (mehr...)
 
Untersuchung zum Vorkommen von Baummarder und Wildkatze
Sie meiden die Nähe der Menschen und leben eher zurückgezogen in großen, zusammenhängenden Waldgebieten: Der Baummarder (nicht zu verwechseln mit dem Autokabel (mehr...)
 
Förderung des Siebenschläfers im Teutoburger Wald
Der Siebenschläfer macht seinem Namen alle Ehre - hält er tatsächlich sieben oder auch schon mal acht Monate Winterschlaf. Die Biologische Station untersucht (mehr...)
 
Gold für Gütersloh - Schutzprojekt für die Goldammer
Die Goldammer ist ein typischer Feldvogel der offenen und halboffenen Kulturlandschaft. Ihr Bestand ist aufgrund von Flächenverbrauch und einer zunehmenden Intensivierung (mehr...)
 
'Der fliegende Edelstein' - Schutzprojekt für den Eisvogel
Der „fliegende Edelstein“, wie der Eisvogel auch volkstümlich aufgrund seines farbenprächtigen Gefieders genannt wird, übt seit jeher eine Faszination auf (mehr...)
 
Fledermäuse im FFH-Gebiet Östlicher Teutoburger Wald
Über das Vorkommen von Fledermäusen im Teutoburger Wald ist bisher recht wenig bekannt. Daher führt die Biologische Station seit 2013 eine Bestandsaufnahme (mehr...)
 
Feuchtwiesenschutz
Die Feuchtwiesen im Tiefland im Kreis Gütersloh stellen mit ihrer Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten ökologisch wertvolle Lebensräume dar. Innerhalb der letzten (mehr...)
 
Amphibienschutz an Bielefelder Straße - Helfer immer willkommen!
Im Auftrag des Umweltamtes Bielefeld und in Kooperation mit dem Naturwissenschaftlichen Verein für Bielefeld und Umgegend e.V. betreut die Biologische Station Gütersloh (mehr...)
 
Ackereffizienzkontrolle in Bielefeld
Seit 1987 besteht das Bielefelder Ackerrandstreifenprogramm. Ab 2006 kamen Ackerflächen mit Vertragsnaturschutzverträgen sowie Ackerflächen, die im Zuge von Ausgleichs- (mehr...)
 
Lokale Population
Das Projekt, das die Biologische Station in Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld durchführt, befasst sich mit dem Steinkauz – der seinen wissenschaftlichen (mehr...)
 
Ein grüner Stern für den EmsRadweg in NRW
Schönheit, Eigenart und Vielfalt der Natur und Landschaft entlang der Ems in NRW - diese Besonderheiten sollen für Besucher, insbesondere die Radfahrer, erlebbar (mehr...)
 
Schutz für Schwalben und Mauersegler im Kreis Gütersloh
"Ein Schwalbe macht noch keinen Sommer!" und wir wollen mehr! Die rückläufigen Vorkommen von Rauchschwalbe und Mehlschwalbe sowie vom Mauersegler (mehr...)
Maßnahmen auf Golfplätzen im Kreis Gütersloh 07.01.2022
Im Jahr 2021 wurden wie in den Vorjahren auch einige Golfplätze des Kreises Gütersloh zur Erhöhung der Biodiversität und Artenvielfalt auf ihren Flächen beraten. Im Anschluss konnten auch einige Maßnahmen umgesetzt werden. So wurden u.a. stark verlandete und von Gehölzen beschattete Kleingewässer entschlammt und freigestellt, um auf dem Golfplatz vorhandene Amphibienpopulationen zu fördern, zum anderen wurden blütenreiche Wiesen als Nahrungsgrundlage für Insekten angelegt. [...]
(mehr...)
Artenschutzprojekt für den Kammmolch ist sehr erfolgreich verlaufen 06.12.2021
Mit dem Artenschutzprojekt für den Kammmolch haben wir über fünf Jahre bemerkenswerte Ergebnisse erzielt. Lesen Sie hier mehr zu dem Projekt, dass von 2017 bis 2021 von der Stiftung der Kreissparkasse Wiedenbrück gefördert wurde! [...]
(mehr...)
Veröffentlichung zum Baummarder-Wildkatzen-Projekt 15.11.2021
Mit der umfassenden "Untersuchung zum Vorkommen des Baummarders und der Wildkatze" im Teutoburger Wald im Kreis Gütersloh und in der Stadt Bielefeld wurde erstmals nach diesen beiden seltenen Waldarten geschaut. Im Bericht des Naturwissenschaftlichen Vereins für Bielefeld und Umgebung von 2021 haben wir die Untersuchung mit ihren Ergebnissen publiziert. [...]
(mehr...)

Die nächsten 10 Tage - Veranstaltungen
Keine Einträge für diesen Zeitraum.
Kontakt
Anschrift
Biologische Station Gütersloh/Bielefeld
Niederheide 63,
33659 Bielefeld

Tel.: 05209 / 980101
Fax: 05209 / 980102

E-Mail
info(at)biostationgt-bi.de